logoOMCmetAEH

Diagnose der Glaskörpertrübung

Bevor ich den Arzt aufgesucht habe, kannte ich die Krankheit Glaskörpertrübung noch gar nicht. Zuerst war ich sehr erschrocken und hatte wirklich Angst bis der Arzt mit diese nach der Diagnose genommen hat. Mit dieser Krankheit kann man sich auf die Dauer sehr gut Arrangieren. Auf die Zeit gesehen kann man diese sogar komplett vergessen, da man den eingeschränkten Blick nicht mehr wahrnimmt.

Unterschiedliche Stadien der Krankheit

Die Krankheit hat wie die meisten anderen Krankheiten auch unterschiedliche Stadien bzw. unterschiedlich starke Ausprägungen. Bei einem leichten Verlauf, merkt man selbst natürlich schon eine gewisse Einschränkung und ein ein gewisses Flimmern im eigenen Sehbild. Allerdings ist dies noch nicht so, dass es einem im Alltag beeinträchtigt. Dies ist allerdings bei einem stärkeren Verlauf noch ganz anders. Hier kann es wirklich zu sehr stark flimmernden Beeinträchtigungen kommen. In diesem Fall ist das eigene Sehbild wirklich nicht mehr gut und so war es auch bei mir. Ich habe mich dann bei meinem Arzt gemeldet, der mir schon bei der ersten Behandlung ein wenig Angst nehmen konnte. Mit der ersten Behandlung gab es schon kleine Besserungen und auf die Dauer konnte ich mich wirklich mit dem Bild Arrangieren.