Führer

Führungszeugnis beantragen

Es gibt unterschiedliche Gründe warum ein Führungszeugnis beantragt werden muss. Doch welche Art von Zeugnis genau wird hierfür benötigt? Generell wird zwischen vier verschiedenen Arten unterschieden. Darin enthalten sind Informationen über die Vergangenheit einer Person. Straftaten, Vorstrafen und so weiter sind dort niedergelegt. Doch wie genau lässt sich das Zeugnis beantragen und welche Voraussetzungen müssen erfüllt werden? Der folgende Abschnitt kann weiterhelfen.

Arten vom Führungszeugnis

Zunächst einmal lohnt es sich einen Überblick über die Situation zu verschaffen. Denn nicht jeder Führungszeugnis ist gleich oder beinhaltet die gleichen Informationen über eine bestimmte Person. Grundsätzlich wird dabei unterschieden zwischen den folgenden Varianten:

-> normales Führungszeugnis

-> erweitertes Führungszeugnis

-> behördliches Führungszeugnis

-> europäisches Führungszeugnis

Die erste Variante wird in der Regel nur von Arbeitgebern verlangt, die etwas in die Geschichte ihres zukünftigen Arbeitnehmers schauen wollen. Hier sollte man aber wissen: Nicht alle Delikte werden eingetragen. Schon anders sieht es beim erweiterten Zeugnis aus. Dort stehen sämtliche Verurteilungen. Diese Art von Urkunde gibt es seit dem 01. Mai 2010. Weiterhin gibt es Exemplare, die nur für Behörden zugänglich sind. Wer in einer der Mitgliedsstaaten der EU wohnt, kann ein europäisches Zeugnis beantragen.

führungszeugnis beantragen

Wie ein Führungszeugnis beantragen?

Dazu gibt es gleich mehrere Möglichkeiten. Der klassische Weg ist der Gang direkt zur Gemeinde. Benötigt wird ein gültiger Reisepass bzw. Personalausweis. Alternativ kann man sich das Ganze per Post zuschicken lassen. Noch bequemer ist ein Antrag über das Online Portal im Internet.

Geef een reactie

Het e-mailadres wordt niet gepubliceerd. Vereiste velden zijn gemarkeerd met *